Kleinere Poren in nur 10 Tagen? Das kleine Wunder von Wenke´s Beauty Box: „Anew Clinical- Advanced Resurfacing Peel“ #Werbung 

wp-1477319253135.jpg

Als die liebe Wenke von Wenkes Beauty Box mir von diesem Produkt vorschwärmte, war ich mir nicht so sicher, ob es auch wirklich etwas für mich und meine komplizierte, empfindliche Haut wäre.

Sie erzählte mir von einem „Peeling“, das die Haut erneuern solle. Da konnte ich mir eigentlich nur ein ganz normales Waschpeeling vorstellen, das mit seinen kleinen Partikeln die Hautschüppchen abträgt und sie dadurch glatt und geschmeidig macht.

Als ich mir dann aber das Produkt genau ansah, hatte sie meine Neugier geweckt! Solch ein Produkt hatte ich noch nie getestet. Das musste ich doch glatt mal ausprobieren!!!

Es handelt sich um das „Anew Clinical-Advanced Resurfacing Peel“. Dieses Produkt hat mit einem herkömmlichen Peeling rein gar nichts zu tun. In der wieder verschließbaren Dose sind 30 Pads (ähnlich ganz normaler Wattepads, nur etwas dünner) enthalten, die mit einer Flüssigkeit durchtränkt sind, die es in sich hat!

Glykolsäure (10%) wird hier als Ersatz für eine professionelle Fruchtsäurebehandlung eingesetzt. Hyaloronsäure versorgt die Haut mit genügend Feuchtigkeit. Die Beigabe von Aloe mindert die Reizung der Haut.

Als ich das erste Mal die Dose öffnete, musste ich mich glatt davon überzeugen, nicht meinen Nagellackentferner in der Hand zu halten. Buor- das duftet nicht gerade nach Vanilleextrakt. Nun hatte ich echt ein wenig Panik mir einen Pad aus der Dose zu nehmen und damit mein gereinigtes Gesicht wie mit einem Tonic zu behandeln.

Ich hab mich natürlich getraut, weil ich Wenke vertraue. Durch leicht kreisende Bewegungen verteilt man das Produkt mit dem Wattebausch auf Gesicht und Hals. Die Augenpartie sollte man großzügig aussparen. Das erste Gefühl war zunächst unangenehm- meine Haut fing natürlich gleich an zu streiken und fing an etwas zu brennen. Da ich ja hart im nehmen bin und meine Haut sich schnell wieder beruhigte, habe ich es nicht abgespült, sondern meine Pflege nach dem Trocken des Präparates mit meiner normalen Nachtcreme fortgesetzt. Dann war auch Ruhe- es zeigten sich glücklicherweise keine Nebenwirkungen, die ich befürchtet hatte.

Diese Prozedur wiederholte ich nun alle zwei Tage fünf mal (10 Tage). Schon nach dem dritten Mal hatten sich einzelne Poren auf meiner Nase sichtbar verkleinert! Gerade dort hatten mich zwei große Poren immer sehr geärgert, weil sie gerade im Sommer, wenn die Haut anfing zu glänzen, so wunderbar auffielen. Das ist mir immer sehr unangenehm. Sie sind optisch um mindestens gefühlte 50 Prozent geschrumpft und fallen kaum noch auf. Allerdings sind die anderen Poren auch sichtbar kleiner geworden.

Ich habe schon einige Cremes, die mir dieses Resultat versprachen ausprobiert. Kein Produkt hat gehalten, was es verspricht. Aber dieses „Hautpeeling“ hat mich wirklich geflasht. Ich kann es kaum fassen, dass es tatsächlich etwas gibt, das bei diesem Problem hilft!

Als zusätzliche „Nebenwirkungen“ habe ich festgestellt, dass sich weniger Mitesser auf meiner T-Zone bilden und sich meine trockene Haut tatsächlich etwas regeneriert hat. Sie ist an den Wangenpartien lange nicht mehr so trocken, als vor dem Experiment. Unglaublich!

Dieses Produkt ist natürlich nicht in die Kategorie Naturkosmetik einzustufen. Wäre ja auch ein Ding. Trotzdem kann ich es wirklich jedem empfehlen, der mit großen Poren zu kämpfen hat. Auch andere Hautprobleme sind damit anscheinend zu beseitigen. Ich denke, dass dieses Produkt auch gut gegen Akne helfen könnte, wenn es bei mir schon meine Mitesser reduziert hat. Wäre ja einen Versuch wert.

Ich hoffe, ich konnte euch mit meinem Bericht wieder von einem tollen Produkt überzeugen. Habt ihr ähnliche Erfahrungen mit diesem Produkt gemacht? Oder ärgern euch die großen Poren auch so sehr, dass ihr eventuell durch meinen Bericht ganz aufgeregt seid? Auf eure Feedbacks bin ich echt mega-gespannt!


Wenke findet ihr unter Wenkes Beauty Box auf Facebook. Bei Interesse an diesem Produkt dürft ihr ihr dort gerne eine PN schreiben.


Liebe Wenke- Ich habe dir vertraut und es hat sich gelohnt! Vielen, lieben Dank für dieses tolle Produkt. Du hast aber auch immer genau das Richtige für mich auf Lager. Du bist die Beste! ❤

 

13 Gedanken zu “Kleinere Poren in nur 10 Tagen? Das kleine Wunder von Wenke´s Beauty Box: „Anew Clinical- Advanced Resurfacing Peel“ #Werbung 

  1. Hallo ein wirklich interessanter Beitrag. Ich habe wohl ähnliche Hauptprobleme wie du. Daher habe ich vor einiger Zeit auch mal ein Produkt mit Glykolsäure ausprobiert. Ich sags mal nett, so ein tolles Ergebnis wie du es hattest, hatte ich definitiv nicht, lach. Daher habe ich seitdem die Finger davon gelassen, wenn der Glykolsäureanteil so hoch ist. LG Britti ♡

    Gefällt 1 Person

    1. Huhu Britti! So schlimm? 😱 Guck-da hatte ich nämlich Angst vor. Da hab ich mit diesem Produkt ja richtig Glück gehabt. Ich hatte schon öfter etwas von dieser Säure gehört und dass es bei einigen zu Problemen gekommen ist. Aber Wenke meinte, dass auch sie empfindliche Haut wie ich habe und ich hab ihr vertraut. Liebe Grüße, Birgit, alias Nordseekrabbe

      Gefällt mir

      1. Ach du Scheiße! 🙈 das hört sich ja nicht so schön an. Gut, dass ich gute Erfahrungen mit diesem Produkt gemacht habe. Sonst hätte Wenke aber ziemlichen Frust von mir abbekommen 😱 danke für dein Feedback! Ich wünsche dir noch einen schönen Tag! Liebe Grüße, Birgit 😘

        Gefällt mir

  2. Für alle die es interessiert – Glycolsäure Peelings findet man auch in Deutschland bei verschiedenen Firmen. Hier heißt es AHA-Peeling. Ist im Grunde das gleiche. das gibt es auch in verschiedenen Konzentrationen je nachdem wie empfindlich man ist. Die Abpackung mit den Pads finde ich auch nicht so gelungen – laut Internet 30Pads für 15$ (werbepreis)+mgl. Versandkosten. man würde also bei tgl. Anwendung gerade einmal einen Monat hin kommen. 8% AHA bekommt man bei Dermasence (30ml) für 16€ und 10% AHA bei Paula´s Choice (60ml) für 40€. Ich persönlich verwende Paula´s Choice. Habe es seit 1 Jahr (wöchentliche Anwendung empfohlen) und es ist immernoch halb voll.

    Für alle die Probleme bei AHA oder BHA Peelings bekommen, sollte gesagt sein, dass man entweder es nicht verträgt (allergisch) oder die Haut sich erst daran gewöhnen muss. eine kleine Pickelbildung ist nicht ungewöhnlich. da sollte die Häufigkeit erst einmal zurück gefahren werden. (man sollte sowieso bei so einer hohen Konzentration langsam starten – 1 mal tgl alle 2-3 Tage. schauen was passiert und dann langsam erhöhen) Wunder sollte man aber trotzdem nicht erwarten und ob 10% Glycolsäure tgl angewandt werden sollte, darüber ist auch zu streiten.

    mir fehlt in dem Bericht auch, dass man zwingend bei morgendlichen Gebrauch einen Lichtschutzfaktor tragen sollte – mal davon abgesehen, dass es sowieso das beste ist, was man seiner Haut tgl. geben sollte.

    Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Nicole! Vielen Dank für dein ausführliches Feedback! Wie im Bericht beschrieben, habe ich es alle zwei Tage nur abends angewendet. So steht es auch als Empfehlung in der Gebrauchsanweisung. Aber ich danke dir für deine wertvollen Tipps! Liebe Grüße von der Nordseeküste, Birgit 😘

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s