„Die Gedanken sind frei- Resümee meines (Hobby-)Blogger- Daseins!“ -Plaudern aus dem Nähkästchen-

wp-image--382947781

Eigentlich wollte ich an diesem Wochenende wie gewohnt ein paar Berichte veröffentlichen. Allerdings fehlte mir schon gestern jegliche Motivation einen Artikel fertig zu stellen. Meine kreative Ader hat gerade ein Päuschen eingelegt, was Produkttest, Rezessionen und Shopvorstellungen angeht. Gibt’s doch gar nicht? Oh doch! Auch mir, der Nordseekrabbe ist dieser Zustand nicht fremd.

Konzentriert auf mein Nichtstun, waren die Gedanken plötzlich frei. Ich ließ die letzten 2 Jahre meines Bloggerdaseins an mir vorüber ziehen und plötzlich kribbelte es in meinen Fingern. Ich musste da so einiges los werden. Jetzt und sofort!

Bloggen ist ja mein Hobbie. Ich verdiene weder Geld damit, noch bin ich auf die gesponserten Produkte finanziell angewiesen. Ich freu mich einfach über schöne Dinge, die ich mir sonst wohl nie gekauft hätte und schreibe gerne darüber, was mir daran gut gefallen hat, oder auch nicht. Natürlich verhandle ich auch gerne über zusätzliche Produkte für ein Gewinnspiel für euch, meine lieben Leser, damit auch ihr an meiner Freude teilhaben könnt.

Immer wieder stoße ich mit dieser Einstellung auf Widerstände bei einigen meiner Bloggerkollegen, weil ich mich doch tatsächlich für meine Arbeit als Blogger nicht bezahlen lasse. So hört man schon öfter mal die Wörter „Abgreifer“, „ausnutzen lassen“, „Anfängerblogger“ und fragt sich dann ernsthaft, ob man tatsächlich zu blöd ist, wenn man sich für einen Artikel nicht bezahlen lässt.

NEIN- DAS IST MAN NICHT!!

Bei mir hat das nämlich tatsächlich auch seine Gründe, warum ich kein Geld für diese Tätigkeit verlange!

1. Ich möchte auch kleinen Firmen die Chance geben, ihre Artikel auf meinem Blog bekannter zu machen.

2. Verlange ich Geld, können Firmen mir Vorgaben machen, die ich einfach nicht erfüllen möchte. Ich teste mit Leidenschaft- und das ehrlich. Wenn mir ein Produkt oder Auftrag nicht gefällt, dann schreibe ich das auch, oder schreibe erst gar nicht darüber. So einfach ist das für mich.

3. Verlange ich Geld, muss ich mich beim Finanzamt rechtfertigen, muss ein zweites Gewerbe anmelden und bin nebst selbständiger Buchhalterin auch noch selbständige Bloggerin? Ne- muss ich nicht haben. (Fragt bei eurem zuständigen Finanzamt nach, ob für euren Blog eine Anmeldung notwendig ist. Das ist tatsächlich von Bundesland zu Bundesland und teilweise von Finanzamt zu Finanzamt unterschiedlich geregelt, was die geldwerten Einnahmen angeht!).

In manchen Gruppen, in denen Firmen mit Bloggern kooperieren möchten, werden Kommentare der übelsten Art abgelassen, wenn diese Firma „nur“ die Produkte und kein Geld für den Bericht zur Verfügung stellen kann, oder möchte. Und das unabhängig vom Wert des Angebots. Bewerbe ich mich darauf hin öffentlich im Kommentarfeld, muss ich mir mitunter auch solche Kommentare gefallen lassen, die zum Teil wirklich unter die Gürtellinie gehen. So schreibe ich meist nur eine persönliche Nachricht, um nicht in den Brennpunkt dieser sogenannten  „professionellen Blogger“ zu geraten. Allerdings gelingt mir das nicht immer. Als mich ein Bloggerkollege als „Abgreifer“ beschimpfte, weil ich für Gratisprodukte blogge, konterte ich, dass er sich dann wohl professionell für Geld verkaufen würde. Das war von beiden sehr unschön. Aber auch ich habe meinen Blogger-Stolz! Und ich denke zurecht!

Ja- so kann´s gehen, wenn man anderen Bloggern auf die Füße tritt und deren potenzielle Geldmaschine vor der Nase wegschnappt und mehr tägliche Aufrufe hat, wie diese „Professionellen“ im ganzen Monat! Von der Qualität der Blogbeiträge mal ganz abgesehen! Da werden diese Artgenossen schnell mal ohne Snickers zur Diva 😉

Falls ich durch eine Agentur, oder durch eine der Gruppen eine Kooperation mit einer Firma eingehen kann, wird man manchmal in WhatsApp – oder Facebookgruppen mit den anderen „Auserwählten“ zusammengeführt, um sich auszutauschen. Die letzte Gruppe war mir derart unangenehm, dass ich am liebsten ausgetreten wäre. Nur Fachbegriffe, Fremdwörter und großes Getue. Außer einer Ausnahme gab´s keinen persönlichen Austausch untereinander. Ich war die einzige „Produkttesterin“ in dieser Gruppe und fühlte mich zunächst überfordert und total fehl am Platz. Allerdings zog ich wie immer mein Ding durch und ließ mich von all diesen angeblichen „Fachidioten“ nicht irritieren.

Das Ergebnis war verblüffend! Wenn ich mir die Berichte meiner Mitbestreiter im Nachhinein ansehe, könnte ich mich jetzt noch darüber amüsieren. Da verfasse ich einen ausführlichen Bericht mit knapp 800 Wörtern und zig Fotos auf WordPress, ein Foto auf Instagram mit Hinweis auf den Bericht und teile das Ganze auf meiner Facebookseite -für ein wirklich hochwertiges Produkt. Für mich Ehrensache. Da lese ich die anderen Berichte der „Professionellen“ mit „Fremdwortfetischismus“ und möchte als erstes den Rotstift ansetzen, um grammatisch und rechtschreibtechnisch dort aufzuräumen und sehe Artikel mit ein oder zwei grenzwertigen Fotos und einen Bericht mit knapp 150 Wörtern. Und dann soll ich mich noch herunterlassen und in dieser Gruppe kommunizieren, ohne eine Reaktion zu erhalten. Ganz ehrlich- DAS ist dann unter MEINEM Niveau! Ich habe den Rest per PN mit der Auftraggeberin geklärt- und das war´s dann für mich.

Aber- es geht auch anders!

Unter uns „Produkttestbloggern“ habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht. Mittlerweile bin ich mit einer ganzen Gruppe von lieben Kollegen und Kolleginnen vernetzt und kommuniziere regelmäßig mit ihnen über Messenger und WhatsApp. Wir tauschen uns aus, wenn wir mal blogtechnisch nicht weiter wissen, unterstützen uns gegenseitig beim Sponsoring eines Gewinnspiels und verraten unsere Lieblingsfirmen und geben Bescheid, wenn wir eine passende Ausschreibung gesehen haben,  um uns gegenseitig Aufträge zuzuschieben. Geht’s uns mal schlecht, findet jeder von uns ein offenes Ohr.

Und wisst ihr was? Das ist für mich BLOGGEN aus Leidenschaft! Eine Vernetzung mit lieben Kollegen, die jedem von uns auch ein Stück vom Kuchen gönnen. Ich musste heute herzhaft lachen, als mir eine liebe Bloggerfreundin verraten hat, dass sie mich des Öfteren auf WordPress stalkt, wenn ihr keine Firmen mehr einfallen. He- das ist ne tolle Idee, die ich wohl auch mal aufgreifen werde, lach. … Humor und Zusammenhalt gehört nämlich auch zum Bloggen dazu, oder findet ihr nicht auch? Und ihr, meine lieben Leser bestätigt mich täglich mit euren vielen Likes und Kommentaren darin, dass ich alles richtig mache. Dankeschön- ohne euch wäre mein Blog GAR NICHTS!

wp-image--506225188

So meine Lieben- jetzt habe ich mich von meinen Gedanken befreit und kann entspannt mit einem Lächeln im Gesicht in die neue Woche gehen. Vielleicht nehme ich mir noch den Montag „Blogfrei“ und genieße einfach meinen Feierabend. Dann kommt sicherlich die Motivation auf einen meiner vielen, neuen Berichte, die ich noch für euch schreiben werde, von ganz allein.

Euch wünsche ich noch einen tollen Sonntag. Vielleicht hat der ein oder andere von euch ja etwas zu meinen Gedanken anzumerken. Ich freue mich schon jetzt auf euer Feedback. Eure Krabbe ❤

 

 

Advertisements

72 Gedanken zu “„Die Gedanken sind frei- Resümee meines (Hobby-)Blogger- Daseins!“ -Plaudern aus dem Nähkästchen-

  1. Ich habe schon des öfteren über sogenannte Bloggerzicken gelesen.
    Gottseidank ist mir noch keine über den Weg gelaufen. 🙂
    Bisher habe ich nur ganz liebe „Professionelle“ kennen gelernt, die ihr Wissen auch gerne geteilt haben.
    Wie im Leben, gibt es auch in der Blogosphäre immer Neider.
    Aber das ist deren Bier. 🙂
    LG und auf das du deine Motivation schnell wiederfindest
    JJacky

    Gefällt 2 Personen

    1. Hallo du Liebe! Glücklicherweise sind das Ausnahmen. Ich habe auch das Glück, dass ich mit 99 Prozent meiner Bloggerkollegen ein gutes Verhältnis habe. Aber es erschreckt mich doch immer wieder sehr, wenn ich in einschlägigen Gruppen auf diese Miesepeter stoße. Das musste einfach mal raus. Ich brauche nur ein, zwei Tage für mich und meinen Schatz. Dann geht’s wieder weiter mit meinen „Abgreifer- Blog – Spots“ 😂 Schlaf schön liebe JJacky. Danke für deinen Kommentar😘

      Gefällt mir

  2. Es war ein sehr schöner und interessant zu lesender Bericht. Ich musste ja arg schmunzeln als du auf die ganzen Rechtschreibfehler und die Grammatik hingewiesen hast. Da gebe ich dir vollkommen Recht. Wer soviel schriftlich kommuniziert und liest als Blogger sollte eigentlich besser wissen wie es geht. Lg

    Gefällt 1 Person

    1. Danke liebe Nina! Es geht ja nicht grundsätzlich über kleine Patzer in der Rechtschreibung. Auch ich finde bei mir nach genauerem nachlesen immer wieder mal einen Fehler. Aber was da für bares Geld mitunter abgeliefert wird, ist manchmal unter aller Kanone! Manche Blogs sind wirklich toll und haben sich für jeden Artikel ihr Geld mit guter Arbeit verdient. Aber gerade die, die auf Produkttester for free rumhacken, sind die Schlimmsten in der Branche. Das macht mich wirklich wütend. Ich frage mich echt, ob Firmen das nicht erkennen können. Schauen die sich die Seiten nicht an? Zumindest die Agenturen sollten in solchen Dingen doch einen Überblick haben. Ich wünsche dir einen sonnigen Tag – heute wird’s wohl richtig heiß werden, Birgit

      Gefällt mir

  3. Hallo Birgit
    Ich weiß was du meinst. Bin zwar auch in den Gruppen aber schon lange kommentiere ich nicht mehr. Schnell wird man abgestempelt und die unschönen Wörter gehen los. Leider ist das immer so und wird so bleiben. Soll doch jeder machen was er will (im rechtlichen Rahmen, klar), aber nicht Andere verurteilen wenn sie einen Bericht nur mit „Produktbezahlung“ machen. Zudem frage ich mich immer, wieso haben dann diese (Profi-Großen) Blogger überhaupt an solchen Minidingen Interesse, hätten es ja gar nicht nötig. Naja, das wird sich wohl nie ändern. Es gibt kaum noch ein Miteinander und niemand gönnt dem anderen etwas, schade und traurig.
    Trotzdem wünsche ich dir einen wunderschönen Sonntag
    Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

    1. Ja Tanja – eine sehr unschöne Sache unter Blogger – Kollegen, die mich immer wieder ärgert. Ich bin froh, dass es sich um Ausnahmen handelt und ich mit den meisten von uns ein gutes Verhältnis habe. Da wird tatsächlich wegen einer Handyhülle eine Diskussion angefangen- unglaublich! Du kennst das ja… Danke für dein liebes Feedback! Ich wünsche dir einen sonnigen Tag 😘

      Gefällt 1 Person

  4. Hallo Krabbe, ich bin keine Bloggerin wie du weißt. Ab und zu ein Produkttest ja schon, aber über meine private Seite.
    Ich finde es aber trotzdem sehr interessant, wie die Situation unter Bloggern ist und deine durchaus passende Beschreibung. Ich kriege auch einiges mit und ich denke, diesen so genannten „Profis“ fehlt zum größten Teil die Leidenschaft beim Schreiben und Präsentieren. Eigentlich könnte man denken, Hey die kriegen/nehmen Geld dafür, sie müssen es dich besser hinkriegen!? Aber anscheinend ja nicht 😉 lass dich nicht irritieren, zieh dein Ding durch! Finde es toll, wenn man einen Blog mit Herz, Ehrlichkeit und Leidenschaft betreibt. Und das kann man bei dir deutlich rauslesen. Schönen Sonntag!
    Lg Carina

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Carina! Danke für deine lieben Worte! Es gibt in jeder Branche Miesepeter. Dadurch lasse ich mich natürlich nicht abschrecken. Ich ärgere mich nur über gewisse Aktionen – und das musste einfach mal gesagt werden. Wenn ich Geld verlange, sollte ich zumindest in der Lage sein, vernünftig abzuliefern, bevor ich andere Blogger angreife. Das wollte ich damit eigentlich sagen. Ich wünsche dir einen schönen Sonntag😘

      Gefällt mir

  5. Hallo liebe Birgit ,
    Ich bin zwar auch nur so ein Abgreifer Blog und dann auch noch richtig klein aber ich freue mich immer wieder wenn ich ein kostenloses Test Exemplar bekomme was ich dann testen kann . Ich schreibe sehr gerne und mein Mann sagt immer ich würde einfach viel zu viel schreiben , aber für manche Sachen muß man viel schreiben weil es viel zu entdecken gibt oder weil man die funktionsweise anders nicht erklären kann . Und ich mache es gerne und manchmal stalke ich auch bei dir weil du Sachen hast die mich dann auch interessieren und so sollte es auch sein . Ich habe bis jetzt von den Bloggern die ich bisher kennengelernt habe ( zwar nur per Chat) noch keinen getroffen der nicht dazu bereit war mir ein nettes Wort zu gönnen oder einen Tip zu geben und dafür bin ich auch wirklich dankbar . Ich finde es echt schade das es auch anders geht aber wie so oft im Leben ist es glaube ich normal, umso mehr man hat desto verbissener versucht man weiter zu kommen und da bei geht dann der Spaß an der Sache verloren oder warum man damit überhaupt angefangen hat . Da bleibe ich lieber klein und habe weiterhin Spaß daran . Es ist mittlerweile ein richtiges Hobby geworden und es macht Spaß. Ich wünsche dir viel Kraft das du auch weiterhin über solche doofen Kommentare stehst . Und ich werde auch weiterhin versuchen überhaupt nicht in diese Situationen zu kommen . Mir ist es lieber es bleibt nett und freundlich, das freut auch die Leser . Lg Susanne von der Pummelelfe

    Gefällt 1 Person

    1. Sehr schön geschrieben! Etwas mit Freude zu machen, ist die schönste Bereicherung für das Leben. Sobald es in Unmut und in einem MUSS ausartet, ist es nur noch ein Job. Ein Job, den ich nicht machen möchte! Danke für deinen tollen Kommentar! Liebe Grüße, Birgit

      Gefällt mir

  6. Du sprichst mir aus der Seele. Ich lese in diesen Gruppen auch mit und mit kitzelt es jedes mal in den Fingern zu fragen, ob denn der Gewerbeschein und der Steirtausgleich vorliegt. Aber ich lass sie machen! Karma sag ich nur 😉 Das bekommt jeder ab, er es verdient! So meine Liebe, nun wünsche ich dir einen schönen Tag ♥💜♥💜

    Gefällt 3 Personen

    1. Jeder bekommt das, was er verdient liebe Sarah! Da hast du den Nagel auf den Kopf getroffen! Bleib du bitte so, wie du bist. Ich liebe deinen Blog und bin immer ganz neidisch auf deine tollen Blog – Spots😍 Hab einen sonnigen Tag und hol dir keine Blasen mit deinen tollen neuen Highheels 😂😘😘😘

      Gefällt 1 Person

      1. Hihi danke meine Liebe 💜💜💜 Aber ich finde auch klasse, was du so bekommst und lese sehr, sehr gern. Dich kenne ich fast seit erster Stunde und das ist sooo toll 😍😍 Heute wird auf dem Balkon in der Sonne entspannt und Raclette gegessen. Wir müssen erstmal verdauen, dass ich den Brautstrauß gestern gefangen habe 🤣🤣🤣

        Gefällt 2 Personen

      2. Danke für deine süßen Worte😍
        Ach das war gestern! Hast du es mit den Schuhen ausgehalten?😂😂
        Oooh… dann musst du dich noch öfter bei Hochzeits- Produkttests bewerben😍 War das wohl ein Wink mit dem Zaunpfahl?😜😜😜
        Viel Spaß in der Sonne😘😘😘

        Gefällt 1 Person

      3. Jaaa das mache ich auch. 5 h auf 12 cm Schuhen ist schon okay, wie ich finde 😉 Jaaa der ist total toll. Da wir beide aber eher nicht so fürs heiraten sind, sehen wir das als Zeichen für was anderes 💜

        Gefällt 1 Person

  7. Hallo Birgit, so ähnlich denke ich auch über manche Bloggerkollegen. Ich mache das auch aus Spaß und vorallem meiner Leidenschaft für Parfüms. Ich blogge nur wenn ich Zeit und Lust habe. Nicht für Geld. Ich habe eine kleine Kooperation mit einer Parfümerie, von denen ich Gutscheine bekomme um mir davon die Produkte auszusuchen über die ich schreiben möchte. Ich bin sehr zufrieden damit. Die Gründe, warum ich nicht für Geld blogge, sind die selben wie bei dir. Mir ist schon sehr oft, gerade bei großen Bloggern aufgefallen, daß sie ein Parfüm vorstellen und ich aber hinterher trotzdem nicht weiß wie es riecht. Meistens schreiben sie: es riecht toll oder gefällt mir garnicht. Verpacken das ganze mit einer Story a la ‚ ich war mit xx Kaffetrinken und dann noch da und da…“ aber über das Produkt sagt es mir nicht viel aus. Nur hübsche Fotos sind zwar schön anzusehen, helfen mir aber auch nicht bei einer Kaufentscheidung weiter. Ich versuche immer einen Duft so zu beschreiben, daß man es nachvollziehen kann.
    Ich verstehe auch nicht, was so schlimm daran ist, ohne Bezahlung zu bloggen. Ich habe ja schließlich den Produktwert als Bezahlung. So muss ich mir die Sachen nicht selbst kaufen. 😁. Liebe Grüße Daniela

    Gefällt 2 Personen

    1. Genau so ist das liebe Daniela! Ich freue mich über jeden Auftrag, weil ich Spaß daran habe, die Artikel oder die Shops auch wirklich zu testen und vorzustellen. So ein paar hübsche Bilder und bla bla sprechen nun echt nicht vom großen Können! Ich wünsche dir einen sonnigen Tag 😘

      Gefällt mir

  8. Huhu😊Das hast du sehr schön geschrieben 👍Auch ich bin nur ein kleiner Blogger, der das aus Spaß an der Freude macht. Klar freue ich mich immer wieder über schöne und tolle neue Produkte, aber ich möchte damit kein Geld verdienen. Ich habe bereits einen Fulltimejob (ich mache auch Buchhaltung 😉) und möchte nicht durch einen Nebenjob derartig unter Druck gesetzt werden, weil ich Produkte bewerten muss. Für mich ist es der Spaß an der Sache. Und wenn ich keine Lust habe, dann schreib ich nicht oder verschiebe es auf später. Schade, dass du so schlechte Erfahrungen mit Professionellen gemacht hast. Dies blieb mir bisher erspart. Ich habe so viele nette Menschen übers bloggen kennengelernt, dass ich glatt meine Meinung über Internetbekanntschaften revidiert habe 😄 Respekt übrigens zu deinen vielen Gewinnspielen. An sowas habe ich mich bisher noch nicht ran getraut. 🙃Ich wünsche dir einen wunderschönen Sonntag. Liebe Grüße Yvonne

    Gefällt 2 Personen

    1. Vielen Dank liebe Yvonne für dein liebes Feedback! Glücklicherweise sind das die Ausnahmen. Ich habe dich auch mehr gute, als schlechte Erfahrungen mit Bloggerkollegen gemacht. Mich ärgert nur dieses Großkotzige, wo im Endeffekt nichts dahinter steckt. Gewinnspiele sind toll – ich mache es sehr gerne für meine Leser. Viel Arbeit ist das nicht für mich – ich freu mich immer mit dem Gewinner und würde am liebsten alle gewinnen lassen😂 Liebe Grüße, Birgit

      Gefällt mir

  9. Liebe Birgit!
    Manchmal erschrecke ich immer noch, wenn ich solche Zeilen lese und verstehe diese „Ellenbogen-Gesellschaft“ nicht, die es leider überall gibt. Ich bin ja noch mega neu und „unerfahren“ und ich habe angefangen aus Spaß und Freude beim Testen! So soll es auch bleiben und ich freue mich auch über meine kleinen Tests 😊 Ich verstehe einfach nicht, warum es immer wieder Menschen gibt, die anderen nichts gönnen oder sie dann ggf auch noch von oben herab anschauen. Das ist für mich eher jämmerlich, denn stolz darauf zu sein einen großen „Test“ zu haben, bei dem das Fazit vorgeschrieben ist…würde mir keinen Spaß machen 😉 vielleicht sind gerade die Berichte, die von Herzen und mit Freude kommen viel „aussagekräftiger“…ich habe deine Seite schon immer gerne gelesen! Und gerade, weil man deine ehrliche Meinung lesen kann – also bleib so wie du bist und mach weiter so❤ ich wünsche dir einen super schönen Sonntag und drück dich einfach mal. Liebe Grüße aus Berlin, Marion 😘

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Marion! Ich danke dir für dein tolles Feedback! Ich kann diese Neider – Gesellschaft auch schlecht nachvollziehen. Was haben diese Menschen davon? Sollen sie uns doch bitte die Freude daran lassen, dass wir für uns das perfekte Hobbie gefunden haben und Freude am Bloggen haben. Leben und leben lassen – Das wäre doch mal ein guter Ansatz. Ich wünsche dir einen tollen Sonntag! Liebe Grüße, Birgit

      Gefällt 1 Person

      1. Danke meine Liebe😘
        Genauso sehe ich das auch! Man könnte ja auch sagen und meinen, dass wir gerade deshalb gar keine Konkurrenz sind. Und manche Firmen mögen auch gerade „unsere Art“. Ich stehe dazu und habe aus Freude und Leidenschaft angefangen und so, wie ich es schaffe😉 ich fühle auch eine gewisse Verantwortung gegenüber meinen Lesern, dann ehrlich zu beschreiben und berichten. Denn ich habe Viele mit „denselben Problemen“ und die sind froh, wenn es etwas „Neues“ gibt, was vielleicht helfen kann. Zum Glück habe ich noch keine dieser Erfahrungen machen müssen und ich bleibe mir auf jeden Fall treu😊
        Herzliche Grüße, Marion

        Gefällt mir

  10. Meine liebe Birgit, bin gerne bei dir und lese. Weil es erlich zugeht und nichts beschönigt wird . Das mag ich lesen , und wenn was bei ist was nicht so interessant für mich ist . Kann ich das schreiben und wird akzeptiert . Du hast das schön formuliert in deinem Bericht. Fühl dich ganz lieb gedrückt und mach es weiter so . Das du Spass daran hast , gönn dir u. Deinem Mann paar schöne Std. Das hilft dir bestimmt . Du sollst glücklich bei deinem schreiben sein . Und du machst das ausführlich u. Menschlich verständlich für uns Leser. Ganz lieben Gruss von mir zur Nordsee 😙 Astrid

    Gefällt 1 Person

  11. Liebe Birgit,
    ch schreibe meine Meinung zu deinem Blogbericht nun auch noch dazu:
    Ich hasse den Neid unter einigen Bloggerinnen und ob bezahlt oder nicht, jeder soll doch sein Ding durchziehen. Ich vertrete den Standpunkt, dass ich mache, was mir gefällt …. mir richtig Freude macht.
    Ich schreibe ohne Bezahlung , kritisiere weder die einen noch die anderen.
    Ich lese gerne die Berichte der Blogger Kolleginnen und muss manchmal richtig schmunzeln,denn die am lautesten schreien, sich beschweren und meinen, dass sie die besten Schreiber sind, ja gerade die machen auch die meisten Fehler. ( Nicht alle, aber es gibt reichlich davon ). Ich beteilige mich auch nicht an unnötigen Diskussionen oder allgemeinen Kritiken oder gar Anfeindungen. Damit bin ich bisher gut gefahren und das soll so bleiben.
    Ich gönne mir meine Testprodukte, warum dann nicht auch den anderen das gönnen? Und wer´s für Bezahlung macht, ok und wer nichts testet und nur seine Meinung schreibt, oder über Reisen, Familie , Kochen etc berichtet, auch ok.
    Wir sollten uns unterstützen und nicht behacken .
    Dann klappts auch unter uns Bloggern !!
    Lg von Petra Helene
    Ach ja und ich bin in einer Gruppe mit dir und unsere kleine Gruppe ist richtig toll.

    Gefällt 2 Personen

    1. Liebe Petra! Ich danke dir ganz herzlich für das tolle Statement! Ich bin sehr froh, dass Menschen wie du in der einer tollen Gruppe zusammen gefunden haben! Nichts ist schöner, als euch als Freunde zu haben. Sei ganz lieb gedrückt 😘

      Gefällt mir

  12. Hi Birgit, ich finde jeder sollte das tun was er für richtig hält. Ich bin keine Produkttesterin wäre auch nicht mein Ding.Kann aber gut vorstellen das auch dort genug Neider gibt. Die Welt ist doch schön schlimm genug,warum muss man sich da gegenseitig fertig machen? Verstehe ich nicht.😏 Ich finde deine Berichte toll nicht alles interessiert mich,aber ich denke das ist normal. Ich wünsche dir weiterhin viel Motivation und Freude an deinem Hobby. Lg Glitterklee und ein schönen Sonntag noch

    Gefällt 1 Person

  13. Hallo Birgit!

    Vielen Dank für Deinen Bericht, ich mußte wirklich schmunzeln.

    Wie oft lese und höre ich genau das, was Du beschrieben hast.
    Und ich denke mir immer: lass es doch jeden so machen, wie er mag.
    Der eine möchte damit Geld verdienen und schafft das eben auch, der andere eben nicht.
    Doch warum muß ich mich rechtfertigen, wenn ich mich für das Bloggen nicht bezahlen lasse?!
    Du hast schon recht, wir sind doch für die „Profis“ keine Konkurrenz, worüber wird sich dann aufgeregt? *schmunzel*

    Allerdings finde ich die Rechtschreib- und Grammatikfehler nicht nur bei den sogenannten Profi´s, sondern auch auf anderen Blogs 😉 Wenn ich mir dann manche Photo´s dazu anschaue, dann kann ich nur mit dem Kopf schütteln. Es sieht dann schon manchmal sehr nach „nur“ abgreifen aus. Leider gibt es bei den sogenannten Profi´s auch welche, die tatsächlich nur abgreifen wollen. Sie versuchen es halt vielleicht einfach geschickter 😉 Doch irgendwer, findet es irgendwie immer heraus. Es ist die Frage, wie man mit diesen Informationen dann umgeht 😉

    Was mich an der Bloggerszene eigentlich stört, ist die Tatsache, dass ganz viele Blogger sagen, dass wir Blogger uns gegenseitig unterstützen sollen. Gegenseitig verlinken, auf dem Blog kommentieren, Facebook-Postings teilen. Doch genau diese Blogger machen das in der Regel nicht. Da kommt nicht mal ein „Daumen-hoch“ auf Facebook. Merkwürdig.

    Doch zu all dem gibt es auch wirklich offene, freundliche und konkurrenzlose Blogger! Gott sei Dank!

    Liebe Grüße,

    Natascha

    Gefällt 1 Person

  14. Du sprichst mir mit deinem Blogpost jetzt wirklich total aus der Seele. Ich bin auch in diesen Gruppen und ich ärgere mich ständig darüber wie sie über Blogger schreiben die Produkte testen und dafür vielleicht kein Geld bekommen. Ich bin doch nichts schlechteres nur weil ich Produkte teste und nicht bezahlt werde.
    Manchmal hab ich sogar an mir gezweifelt,ob ich wirklich ein Geier bin.
    Mir macht das bloggen und Produkte testen Spaß und ich verdiene auch kein Geld damit. Es ist ein Hobby was mir wahnsinnig Spaß macht.
    Ich bin mit deiner Meinung total auf deiner Seite.
    Liebe Grüße Hanie von Hanie’s Welt

    Gefällt 1 Person

  15. Hallo Birgit,

    Ich habe auch damit angefangen vor Jahren, über Produkte zu schreiben. Nicht nur gesponsorte, sondern halt alles, was mir über den Weg gelaufen ist. Ich hatte einen sogenannten Mischblog und fühlte mich damit aber nicht wirklich glücklich. Es war nicht das vorstellen von Produkten sondern tatsächlich die Tatsache, das ich mich vor einen Marketingkarren sperren lassen musste. Und das für Produkte, die im Handel vielleicht 5 oder 10 Euro wert sind. Du weisst genauso wie ich, wie aufwändig ein Bericht ist. Es ist halt nicht mal schnell getan mit ein paar Sätzen und ein paar Bildern, das ding muss Hand und Fuß haben. Und das dauert Zeit. Mittlerweile bin ich Reiseblogger – und sitze drei mal so lang an einem Bericht, wie ich den Ort eigentlich gesehen habe. Das kostet Energie und Zeit. Es geht mir persönlich nicht einmal um die Bezahlung – obwohl ich einen Teil meines Lebensunterhaltes durch den Blog bestreite – sondern um Wertschätzung. Wenn du das Gefühl hast, das ein Unternehmen dich wertschätzt, es eine Win/Win – Situation ist, das du es gut mit deinen Wünschen vereinbaren kannst – dann mach es und lass dich nicht von anderen beeinflussen. So – ich schreib mal weiter – heute will ich noch einen Bericht veröffentlichen 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen, lieben Dank für dein tolles Feedback! So sehe ich das auch! Jeder muss für sich den richtigen Weg finden. Und wenn man mit seinem Blog Geld verdienen möchte, dann ist und sollte das auch harte Arbeit sein. Schließlich sind wir keine echte Konkurrenz für Blogger wie dich. Ich wünsche dir auch weiterhin Erfolg mit deinen wunderschönen Reiseberichten! Ganz liebe Grüße, Birgit

      Gefällt 1 Person

  16. Meine Lieblingskrabbe,

    die Diskussion mit besagtem Blogger habe ich mitbekommen und fand das Wort „Abgreifen“ ebenfalls völlig fehl am Platz, denn jeder muss doch für sich entscheiden, was er möchte. Und es ist sicherlich kein Abgreifen, wenn man sich nur für die Produkte bewirbt, die man gut findet oder gebrauchen kann!
    Ich habe meinen Blog angemeldet, aus dem Grund, weil mir schon Geld angeboten wurde. Mir stellt sich schon oft die Frage, ob ich es beruflich machen kann/ möchte, denn es ist natürlich für mich einfacher von zuhause aus zu arbeiten bei meiner Großfamilie. Allerdings benötigt man dafür die gewisse Ausdauer bis das Verdienen mit dem Blog losgeht. Andererseits weißt Du ja, dass ich sehr gerne wieder in meinem Beruf arbeiten möchte, aber das ist momentan aufgrund des Alters meiner Kinder noch nicht perfekt kompatibel.
    Zu den Bloggergruppen muss ich sagen, dass ich oft nur kopfschüttelnd vor dem Laptop sitze und denke, schraubt mal Eure Arroganz runter und was ist bei Euch nicht richtig? Es ist ja schön, wenn sie mit ihrem Blog Geld verdienen, aber deswegen „Hobbyblogger“ so anzugreifen und zu beleidigen ist eine Frechheit hoch 3. Habe es auch bei einer Firma, für die ich getestet habe (unentgeldlich), mitbekommen. Die Firma wurde direkt schlecht gemacht, weil sie nur Produkte zu Verfügung gestellt hat. Die Produkte wären der letzte Schrott usw. Ich habe ein Produkt zuhause und es ist eine so tolle Qualität und sieht auch noch super aus. Ich bin echt geplättet, denn in Wirklichkeit sind doch diese Personen die „Abgreifer“!
    Ich weiß noch nicht, ob mein Blog irgendwann professionell wird, aber eins weiß ich sicher:Nie im Leben wird einer von mir so beschimpft, wenn er kein Geld für seinen Artikel nimmt, denn das sollte jeder für sich selber entscheiden!
    Und sicherlich hätte ich auch gerne das eine oder andere Produkt, was andere Blogger vorstellen, aber Neid – ganz bestimmt nicht!!!
    Und was Natascha oben schon angesprochen hat, ja, ich muss auch endlich anfangen und mehr kommentieren und sobald es mir besser geht, werde ich dies auf jeden Fall in Angriff nehmen.

    Fühl Dich gedrückt! :-*

    Euch allen einen wunderschönen Restsonntag!

    Liebe Grüße, Sabine

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Sabine! Ich denke, niemand versteht mich so gut wie du! Die Punkte, die du hier angesprochen hast, sind genau die, die mich so wütend gemacht habe. Deren Arroganz stinkt bis zum Himmel! Ich verstehe diese schroffe Art miteinander umzugehen wohl nie. Mir ist es sehr wichtig, Menschen wie dich kennen gelernt zu haben. Danke für dein tolles Feedback. Sei ganz lieb gedrückt, Birgit

      Gefällt 1 Person

  17. Du sprichst mir aus dem Herzen. Ich selber wurde zwar noch nicht angegriffen, was aber wohl daran liegt dass ich mich allgemein fern halte von gewissen Seiten bei FB und auch immer lieber Privat anschreibe. Ich suche mir die Unternehmen auch meist selber, das bekommt also niemand mit 😉 deswegen steh ich da auch nicht so im fokus, allerdings bekomme ich sehr wohl mit wie gewisse blogger sich stets aufregen über dieses und jenes. Ich misch mich da gar nicht ein, denn ich halte es wie du. ich blogge weil es mir spaß macht und ich gerne neue dinge kennenlerne. Ich nehme auch kein geld. und es ist mir auch relativ egal ob ich anderen damit arbeit weg nehme, letztendlich entscheidet doch der unternehmer mit wem er zusammenarbeiten will und da ist oft sympathie entscheidend und nicht die eigene domain oder die scheinbar perfekte seite. ich seh da snämlich auch oft, dass die nicht schreiben können, oder nur wenige sätze beisteuern. ganz ehrlich, welches unternehmen mit verstand will das? und dann verlangen diese blogger dafür auch noch 200 bis 300 euro. für mich ist das heulen auf hohem niveau. ich würde sagen beruf verfehlt 😉 danke für deinen tollen beitrag birgit :*

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Mia! Es ist so toll zu sehen, dass es so liebe Kollegen wie dich gibt. Jeder von uns macht sein Ding auf deine Art und Weise – und trotzdem verstehen wir uns fabelhaft. Das ist für mich sehr wichtig! Ich danke dir für deine lieben Worte und bin mal wieder mit jedem Wort von dir bei dir! Ich drück dich ganz doll! Birgit

      Gefällt 1 Person

  18. Huhu!
    Oh , oh … Du weißt ja , ich bin auch so ein “ Aus Spaß an der Freude “ Blogger . Bekomme kein Geld und freue mir manchmal ein zweites Loch in den Hintern , weil ich das oder das testen darf . Genauso ist es umgedreht , wenn ich irgend etwas nicht testen darf 🙂
    Das man so runter gemacht werden kann , weil man kein Geld für´s Bloggen nimmt , war mir echt neu ! Allerdings war und bin ich noch nie in solchen Gruppen gewesen und werde es auch nicht sein. Nun erst Recht nicht …
    Und da wir von dieser Sorte ja augenscheinlich ganz schön viele sind , können wir ja eine neue Gruppe aufmachen 🙂 ? Keine Kohle , kein Gestänker , Friede Freude , Eierkuchen .
    In diesem Sinne : Mach so weiter , außerdem bist du nicht alleine 🙂
    liebe grüße dajana

    Gefällt 1 Person

  19. Hallo Birgit,
    Ich finde genau dieses Thema schon etwas länger total lächerlich. Jeder sollte doch einfach sein Ding durchziehen wie es ihm gefällt. Auch für mich ist das Bloggen ein tolles Hobby. Natürlich freue auch ich mich wenn ich tolle Produkte kennen lerne und testen darf.
    Die meisten die so einen Schwachsinn labern wie Abgreifer oder ähnliches sind glaube ich nur neidisch darauf was wir Produkttester so alles bekommen.
    Wie du schon sagtest, gibt es auch gannz tolle kleine und recht neue Unternehmen, für die ich super gerne schreibe und deren Produkte vorstelle weil ich sie einfach toll finde.Oftmals können solche Firmen es sich auch wirklich nicht leisten groß Geld für Werbung aus zu geben. Ich persöhlich nehme ja auch nur Aufträge an, wo mich die Produkte auch wirklich Interessieren. Dadurch kann ich natürlch meine eigene Meinung vertreten und verkaufe mich nicht für ein paar Euro und lasse mir noch vorgeben das ich das Produkt auch noch gut bewerten muss.
    Diese Lästernasen sollen sich doch mal an die eigene Nase packen und ihre eigenen Baustellen richten.
    Meiner Meinung nach sollte jeder angenommene Auftrag nach bestem Gewissen erledigt werden. Bei ganz vielen fällt mir aber auch auf, dass sie exakt immer nur 300 Worte schreiben. Wovon dann auch noch mehr als die hälfte wegkopierter Text der Firma ist. Also ich finde sowas nicht Profihaft und auch nicht in Ordnung.
    Perfekt sind wir alle betimmt nicht, aber Mühe kann man sich ja schon geben.
    Bloggen sollte Spaß machen! Jeder der Bloggt egal ob für Geld oder nicht sollte es jedoch mit einer gewissen Leidenschaft machen. Aber die Leidenschaft fehlt ja da so einigen, was ich sehr Schade finde.
    Ich lese übrigens sehr gerne bei dir und finde es gut was du machst.
    Lg Petra

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Petra! Vielen, lieben Dank für die tollen Worte! Ich lese daraus, dass wir da total einer Meinung sind. Ich teste ein Produkt, das ich zum testen bekomme, jedes mal mit Herz und Verstand. Dabei gebe ich mir unabhängig vom Wert jedes mal die gleiche Mühe. Weil es mir Spaß macht! Und ich finde auch, dass Texte kopieren das Schlimmste ist, was ein Blogger machen kann. Oookay… Inhaltsstoffe kopiere ich auch mal zu gerne – die seltsamen Begriffe sind mir einfach zu komplex😂 Ansonsten habe ich das Glück, dass Worte nur so aus mit heraus sprudeln. Da fällt es mir auch nicht schwer, einen etwas längeren Text zu verfassen. Ein bisschen Recherche gehört natürlich auch dazu. Ich mache mir immer Stichpunkte, die ich dann in den Text mit einbauen kann. So findet man nie den gleichen Wortlaut bei mir wieder. Nochmals vielen Dank für dein tolles Feedback! Liebe Grüße, Birgit

      Gefällt mir

  20. Das hast du aber schön geschriebenBirgit👍…ich bin kein Blogger…habe überlegt einer zu werden…aber vorläufig ist mir die Lust dazu vergangen….nein nicht durch deinen Bericht😉…ich kenne das ganze Gezicke und Neid bei den Gewinnspielen…auf der Seite…der Gewinnspielteilnehmer. Das ist nicht mehr schön…was da so abgeht….Richtig …wenn du deinen Weg gehst…wie du es für richtig hälst👍…LG Geli☺

    Gefällt 1 Person

    1. Angelika – das ist mir auch schon so oft aufgefallen! Jedes mal, wenn du gewinnst, dann geht der Shitstorm los! Dabei ist es ein Hobbie von dir und du investierst viel Zeit, um mitzumachen. Das sehen die Neider natürlich nicht! Vielen Dank für die lieben Worte! Ich wünsche dir einen schönen Abend 😘😘😘

      Gefällt mir

  21. Guten Abend, ich habe auch schon abgegriffen und zwar etwas ganz Tolles: Freundschaften 🙂 Meine Seite betreibe ich auch als Hobby. Sehr tolle Sachen durfte ich bereits kennen lernen, die mir sonst vielleicht nie aufgefallen werden. Mir bereitet das Schreiben auch meistens viel Spaß, aber es darf kein Zwang dahinter stecken. Ich möchte und muss mir meine Zeit dazu frei gestalten können. Zudem schreibe ich nicht ausschließlich über Produkttests, weil das Leben viel zu schön ist und auch darüber möchte ich gerne schreiben… Urlaub, Ausflüge, Fußball, etc. Und dann folgt man mir eben, weil man meine Berichte mag, oder man lässt es eben. Ich bleibe mir treu und ich bleibe authentisch, ich bleibe ich. In den Gruppen lese ich nur noch mit und letztendlich muss jeder für sich entscheiden, in welcher Art er eine Kooperation durchführt.
    Durch das Bloggen habe ich viele nette Mädels kennengelernt, sogar Freundschaften sind entstanden. Es gibt also durchaus auch positive Seiten.
    Ich wünsche dir einen schönen Abend und morgen dann einen guten Start in eine hoffentlich stressfreie Woche. Liebe Grüße, Sabrina

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Sabrina! Haha… genau! Freundschaften abgreifen bringt nämlich viel mehr, als andere Blogger in den Boden stampfen zu wollen. Irgendwann holt dich das Karma ein – und der jenige steht ganz alleine da. Unter Freunden gibt es immer Hilfe auf die ein oder andere Art! Aber das haben diese Menschen einfach (noch) nicht begriffen. Danke für deinen tollen Kommentar! Hab noch einen schönen Abend 😘

      Gefällt 1 Person

  22. Echt ehrlicher und spannender Blogpost – teilweise ist es echt nicht schön, wie andere ‚professionellere‘ Blogger einen beurteilen und bewerten….
    Ich freue mich sehr, dass du auf meinen Blog aufmerksam geworden bist und mir folgst – auch das hat man nicht oft, dass andere Blogger sich gegenseitig unterstützen!
    Vielen lieben Dank :))

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo du Liebe! Ich schaue gerne mal auf andere Blogs und deiner hat mir gut gefallen. Und ja – gegenseitige Unterstützung ist mir schon sehr wichtig. Was wären wir denn alleine in der Bloggerwelt – NICHTS😉 Danke für deinen lieben Kommentar! Ich wünsche dir einen schönen Abend, Birgit

      Gefällt 1 Person

  23. Ein toller Bericht, meine liebe Birgit 😘 Ich kann das alles nachvollziehen und stellenweise müsste ich schon schmunzeln :D. Du machst deine Sache toll und ich bin froh, dich auf die Bloggertreffen kennengelernt zu haben 💗 Ich hoffe, wir sehen uns irgendwann mal wieder 😘 Mach weiter so. Ich lese deine Berichte sehr gerne. 💗
    Wünsche dir noch einen schönen Abend 😘 Lg Jasmin

    Gefällt 2 Personen

    1. Hallo Jasmin! Oooh ja – das war so ein toller Tag mit tollen nen Menschen. Und du weißt ja – man sieht sich immer zwei mal im Leben😉
      Toll, dass dir mein Bericht gut gefallen hat! Danke für dein liebes Feedback! Ich wünsche dir noch einen schönen Abend 😘😘😘

      Gefällt 1 Person

  24. Super Beitrag, ich sehe es genauso. Ich blogge als Hobby, weil es mir Spaß macht und ich mich freue, wenn ich tolle Produkte zum testen bekomme, es muss nichts teures sein, aber mich ansprechen.
    Mir ist es wichtig, immer ehrlich zu bleiben und mich nicht zu verbiegen.
    Danke, du hast mir aus der Seele gesprochen.
    Heike (Pidufo’s Welt)

    Gefällt 1 Person

  25. Bei mir ist es ganz genau so! Ich habe einen Vollzeitjob, das Bloggen und Produkte Testen sind Hobbies. In diesen Gruppen bin ich zum Glück gar nicht, da würde ich mich über so viel Missgunst wohl nur aufregen. Mach weiter so! ☺

    Gefällt 1 Person

  26. du triffst wie so oft den Nagel auf den Kopf. Ich habe auch schon vieles mir anhören müssen. Allein wegen meinem Namen. Ich war es auch irgendwann Leid und überlegt sogar den Namen zu ändern. Doch dann dachte ich warum? Ich kann es eh nie allen recht machen und es ist doch mein Blog.
    auch sagte mir mal eine Bloggerin mein Blog ist nur so viel wert wie die Produkte die ich vorstelle. Also sollte ich mir immer teure Produkte aussuchen aber das finde ich nicht richtig. Mein Blog ist so viel Wert wie das was er mir bedeutet!
    finde es gut das es mal jemand ausspricht danke dir für die tollen Worte.
    musste auch an einer Stelle lächeln 😁
    wer bitte Stalkt dich denn und schmult die Firmen aus 😂😂??

    Gefällt 3 Personen

    1. Muhaha… nicht nur duhuuu 😂 ich fand’s cool!
      Ich teste Produkte, auf die ich gerade Bock habe, oder die sich zufällig in mein Leben schleichen. Und es ist mir sowas von egal, ob es sich um ein 1- Euro – Produkt, oder um ein 100- Euro- Produkt handelt. Hauptsache, ich steh dahinter und finde es toll, darüber zu schreiben. Was andere denken und sagen, ist mir zwar manchmal für kurze Zeit ein Dorn im Auge, ändert aber nichts an meiner Einstellung. Die können mich echt mal! Ganz ehrlich? Ich finde deinen Blognamen toll! Kein „Test…“ enthalten😂 Aber ich weiß nie, ob ich mit Lara oder dir schreibe. Also schlaft beide schön. Danke für dein tolles Feedback. 😘😘😘

      Gefällt 1 Person

      1. Haha. Gut zu wissen das ich nicht alleine unter den Stalkern bin. Ich sehe es genauso wie du. Egal welchen Wert ein Produkt hat wenn es mir gefällt.
        Das mit dem Namen habe ich geändert, Lara ist mein Spielername von damals. Deswegen habe ich es auch geändert. Nun bin ich auch auf auf Facebook *nancy mos*!! Du hast immer nur mit mir geschrieben. 😍 gute Nacht liebe ❤️

        Gefällt 1 Person

  27. Schwieriges Thema.
    Ich frage mich manchmal warum manche Leute überhaupt bloggen. Nur um Geld damit zu verdienen? *kotz* Ich blogge seit 2010, bin fast schon ein Urgestein und habe über 1700 Posts geschrieben, das ist richtig viel Arbeit und ich finde, wenn man mal so einen gewissen Grundstock hat und einfach nur des bloggens willen gebloggt hat, dann, ja dann, kann man überlegen Geld dafür zu nehmen. Ich verdiene erst seit Ende letztem Jahr wirklich Geld mit dem Blog, das ist dann aber fast ein Fulltimejob und pssst, für meine Buchrezensionen nehme ich nur die Bücher und sonst nix und vor kurzem habe ich auch einen großen Coup mit einer Blindbewerbung gelandet, aber auch nur für die Produkte, allerdings hat das Paket einen wert von ca. 300 Euro, da verlange ich doch nicht nur Geld, sondern freue mich erst mal und habe den Fuß in der Tür für evtl. mehr.
    Ich lass die anderen reden, weiß aber, dass ich in gewissen Themen einen Wert bei Googe habe, der ist Coca-Cola-Liga, so what, lass die Zicken zicken 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen Dank für dein tolles Feedback! Ich finde auch, dass ein guter Blogger sein Geld wert ist! Die Betonung liegt auf gut. Aber falls sich ein Blogger dazu entschließt „nur“ geldwerte für seine Berichte entgegen zu nehmen, sollte das auch akzeptiert werden. Ich ärgere mich nur schon länger über dieses arroganten Beschimpfungen und musste meinen Frust darüber einfach mal freien Lauf lassen. Und weißt du was? Es tat rrrichtig gut😂 Ich wünsche dir auch weiterhin ganz viel Erfolg mit deinem Blog! Ganz liebe Grüße von der Nordseeküste und noch eine tolle Woche, Birgit

      Gefällt mir

  28. Hey Birgit!
    Ich habe gestern viel über Deinen Artikel nachgedacht.

    Ich bin noch (?) nicht in der Liga unterwegs, in der man mit Neidern zu tun hat. Ich freue mich über jede Kooperation und jedes Produkt, dass ich zur Bewertung erhalte. Und das Schreiben macht mir Spaß. Dabei soll es auch bleiben. Ich finde solche Zickereien total überflüssig. Damit muss man sich doch genug im „echten“ Leben auseinandersetzen.

    Aber wenn es mal genau überlegt, gibt es diese Menschen in allen Lebenslagen, sei es Haus, Job, Klamotten, Sportverein. Also eigentlich kein Wunder, dass man auch hier auf solche Menschen trifft.

    Ich hoffe, Du lässt Dich nicht mehr ärgern. Es gibt bestimmt viel mehr nette Mitblogger, als Zicken! 😉

    Liebe Grüße und einen schönen Tag wünsche ich Dir!
    Dani

    Gefällt mir

  29. Liebe Nordseekrabbe,

    ich danke dir so ungemein für deine Worte und die Ehrlichkeit! Ich bin so erleichtert, dass nicht nur ich solche Gedanken habe. Darf man nicht einfach Spaß daran haben seine Gedanken zu Produkten zu teilen, einfach Spaß daran haben Erfahrungen zu teilen – egal ob negativ oder positiv?! Bei vielen geht es einfach nur noch ums Geld und das ist um ganz ehrlich zu sein einfach nur traurig.

    Als Blogger möchte ich schließlich meine ehrliche Meinung teilen und nicht meine gekaufte Meinung.

    Ich wünsche dir, falls du sie wirklich machst, eine super Kreativpause und wünsche dir für deine weiteren Beiträge viele Einfälle, Gedanken und Worte.

    Fühl dich aus der Ferne umarmt!

    Gefällt mir

    1. Hallo du Liebe! Ich danke dir für die lieben Worte. Ich hab mir nur mal Luft gemacht. Solche Dinge halten mich nicht davon ab, meinen Blog so zu führen, wie ich es möchte. Das wäre ja noch schöner 😉😂 ich wünsche dir eine gute Nacht und süße Träume 😘

      Gefällt mir

  30. Hi, also ich finde beim Bloggen sollte es einzig und alleine darum gehen, dass die Person die den Blog betreibt zufrieden ist und Spaß hat. Ob man damit jetzt etwas dazu verdienen möchte, langfristig, oder ob man es einfach zum Austausch der Meinungen und Kundgebung der eigenen Meinung macht, ist meiner Meinung nach vollkommen egal. Leute konzentrieren sich immer zu sehr auf andere Leute und was diese machen und beurteilen deren Handeln auch noch nebenbei. Leben und Leben lassen – das ist mein Motto. Gruß

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s